Wir freuen uns, dass wir 2019 Seminare zu Spezialthemen in Weyhe anbieten konnten, für die wir entsprechend spezialisierte Dozentinnen und Dozenten gewinnen konnten (s.u.).
In 2020 haben wir unsere entsprechende Seminarplanung auf Grund der Corona-Pandemie bis auf weiteres gestoppt. Auch in Zukunft möchten wir unsere Seminare ausschließlich als Präsenz-Veranstaltungen durchführen.


01.Mai 2020: die Seminarplanung ruht bis auf weiteres.

Schon vorbei:

  • ilke Crone:  Trauma und professionelle Präsenz (14. – 15.11.2019)
    Nähere Einzelheiten finden Sie hier.
  • Renate Jegodtka: Berufsrisiko Sekundäre Traumatisierung und Selbstfürsorge (24. – 25.05.2018)
    Nähere Einzelheiten finden Sie hier.
  • Olaf Möller: Große Handpuppen ins Spiel bringen (23. – 24.10.2017)
    Nähere Einzelheiten finden Sie hier.
    Das Seminar hat alle Teilnehmenden durch seine Lebendigkeit und Leichtigkeit bereichert.
    Ob wir Olaf Möller ein weiteres Mal gewinnen können?
  • Karl-Heinz Pleyer: Parentale Hilflosigkeit als Folge traumatischer Stressbelastung (01. – 02.11.2017)
    Nähere Einzelheiten finden Sie hier.
    Karl-Heinz Pleyer war mit allen Anwesenden so intensiv im Austausch, dass beinahe das Ende verpasst wurde.

Anmeldung zu den Seminaren ist mit folgendem Formblatt möglich: Seminaranmeldung.